Cornwall und Devon - Auf König Arthurs Pfaden

Dartmoor und Devon   Östliches Cornwall & Bodmin Moor   Westliches Cornwall

Dartmoor und Devon: In Devon prägen die beiden Moore Dartmoor und Teile von Exmoor weite Teile der Landschaft. Hier regnet es an mehr Tagen im Jahr als im übrigen England und auch sonnige Tage beginnen oft mit dichtem Bodennebel. Dazu die Hochmoorlandschaft mit karger Vegetation, wenigen verkrüppelten Nadelbäumen und bizarr geformten Felsformationen - ideale Orte für Mythen und Kriminalgeschichten. Doch auch geschichtlich war diese Grafschaft einst von großer Bedeutung: Von hier aus segelten die Weltumsegler und Eroberer der Neuen Welt los, um neue Länder und Handelswege zu erforschen.




Moretonhampstead

Geschäftige kleine Marktstadt am nordöstlichen Rand des Dartmoors. Die Armenhäuser aus dem 17. Jhdt. mit ihren Säulengängen und die Kirche sind sehenswert.

Castle Drogo

Diese "mittelalterliche" Burg wurde zwischen 1910 und 1930 vom berühmten Architekten Sir Edwin Lutyens auf einem Hügel hoch über dem Flüßchen Teign erbaut. Ein Besuch der mit Eleganz und Komfort eingerichteten Burg und ihrem wunderschön angelegten Garten lohnt sich, auch wenn der Eintrittspreis relativ hoch ist. National Trust.
Lage: ca. 7 km nördlich von Moretonhampstead, kleinere Straße von der A382 abzweigend Richtung Drewsteignton (Foto: Britain on View)

Spinsters Rock

Will man dieses kleinere Megalithgrab aus der Jungsteinzeit ansehen, kann es schon mal passieren, dass man erst ein paar Hühner verscheuchen muß, da es mitten auf einer umzäunten Wiese steht. Übersetzt bedeutet der Name übrigens "Fels der alten Jungfer". Eintritt frei.
Lage: von der A382 Richtung Drewsteignton, ca. 3 km westlich davon

Grimpspound

In exponierter Lage auf einem Hügel über dem Moor liegt diese gut erhaltene Siedlung aus der Bronzezeit. Die 24 Hütten wurden von einer Mauer geschützt. Den gepflasterten Eingang der Siedlung kann man noch ganz gut erkennen. Eintritt frei.
Lage: von der B3212 zwischen Moretonhampstead und Postbridge. Nach ca. 1,5 km beginnt gegenüber einer Farm ein Fußpfad.

Okehampton Castle

Auf einem steilen kleinen Hügel am West Okement River liegt Okehampton Castle, die Ruine der größten Burg Devons. Der hohe Burgfried ist normannischen Ursprungs (11. Jhdt.), die meisten anderen Gebäude wurden um 1300 errichtet. Auf einer Audio-Tour wird man von der Burgherrin auf unterhaltsame Art durch die Burgruine geführt.
Lage: knapp 1 km des Zentrums am südlichen Stadtrand von Okehampton

Lydford Castle & Gorge

Hier in Lydford wurde bereits 1195 das erste Gefängnis des Dartmoors erbaut. Es war für seine harte Rechtssprechung bekannt und nach einem bekannten Spottlied wurde hier auch so mancher Häftling erst einmal aufgeknüpft, bevor sich der Richter mit der Schuldfrage beschäftigte ... Das Castle Inn am Fuße des Burghügels - es diente bereits als Kulisse für der "Hund von Baskerville" - lohnt einen Besuch genauso wie der Lydford Gorge, eine fast 2,5 km lange Schlucht mit dem 30 Meter hohen White Lady Waterfall. Eintritt Castle frei.
Lage: In Lydford, ca. 1 km westlich der A386 bei Downton.

Wheal Betsy Engine House

Das Maschinenhaus dieser verlassenen Zinnmine ist heute eine pittoreske Ruine. Eintritt frei.
Lage: an der A386 bei Mary Tavy

Tavistock

Eine große Benediktiner-Abtei, die hier um 974 am River Tavy gegründet wurde, ließ am Rande des Dartmoors eine kleine Stadt entstehen. Die Zinnfunde im Dartmoor aber auch der Wollhandel machten Tavistock ab dem Mittelalter zu einer blühenden Marktstadt. Der berühmteste Sohn der Stadt ist der Freibeuter Sir Francis Drake. (Foto: Britain on View)

Vixen Tor (bei Merrivale)

Diese fast 30 Meter hohen Granitfelsen liegen im Gegensatz zu den meisten anderen Tors nicht erhöht auf einem Hügel sondern etwas unterhalb der Straße. Um die Felsen, die einem Kopf mit Mütze ähneln, ranken sich viele Gespenstergeschichten. Es heißt, eine böse Hexe versuche, arglose Wanderer in den benachbarten Vixen Tor-Sumpf zu locken. Vielleicht stammt daher ja der Name "Vixen" - "Füchsin"?
Lage: ca. 5 km östlich von Tavistock, südlich der B3357 (Foto: Britain on View)

Merrivale Prehistoric Settlement

Bei Merrivale kann man noch Spuren einer prähistorischen Siedlung entdecken. Eintritt frei.
Lage: an der B3357, ca. 0,5 km östlich vom Ort Merrivale

Princetown Prison

Das berühmteste Gefängnis Englands liegt ziemlich exakt in der Mitte des Dartmoors. 1806 wurde in dieser übersichtlichen und daher geradezu idealen Lage ein Gefängnis für Kriegsgefangene aus den Napoleonischen Kriegen gebaut. Erst 1950 wurden hier die ersten Langzeitgefangenen inhaftiert, doch plant man bereits, das unmodern gewordene Gefängnis zu schließen und ein Museum daraus zu machen.
Lage: knapp 1 km südlich von Princetown

Dartmeet Clapper Bridge

Eine leider nur noch teilweise erhaltene "Clapper Bridge", über die die Zinnfunde aus dem Dartmoor zu den Schmelzöfen transportiert wurden, führt bei Dartmeet über den East Dart. (Foto: Britain on View)

Postbridge Clapper Bridge

Hier befindet sich neben dem Dartmoor National Park Visitor Centre die Clapper Bridge, die größte, noch erhaltene Steinbrücke im Dartmoor. Sie wurde im 13. Jhdt. über den East Dart errichtet, um mit Packpferden das Zinn von den Minen in die Schmelzöfen von Tavistock und Chagford transportieren zu können.

Bellever Clapper Bridge

Die Überreste einer weiteren mittelalterlichen "Clapper Bridge" über den East Dart liegen in einem ruhigen Wäldchen bei Bellever, nicht weit entfernt von der bekannten Postbridge Clapper Bridge.
Lage: bei Bellever, in Postbridge von der B3212 nach Süden abbiegen

Widecombe-in-the-Moor

Widecombe ist ein absolutes Muß für jeden Dartmoor-Reisenden. Die "Kathedrale des Dartmoors" aus dem 15. Jhdt. mit ihrem schlanken Turm zeugt von einstigen Zinnreichtum des Ortes. Leider ist hier oft einiges los, ganze Busladungen mit Touristen werden über die extrem enge, einspurige Straße hierher gekarrt. Den Touristenhorden kann man jedoch sehr früh am Tag oder später gegen Abend ganz gut entgehen.

Haytor Rocks

Von dieser riesigen Granitfelsformation aus - das verrät auch schon der Name, der sich von "high", also hoch, ableitet - hat man eine wunderbare Aussicht über das Moor.
Lage: an der B3387 südwestlich von Haytor Vale (Foto: Britain on View)

Hound Tor

Diese Granitformation, die sich vor Millionen von Jahren gebildet hat, erinnert in ihrer Form an ein Rudel Hunde. Legenden und Myten ranken sich um diesen Ort, und sogar eine BBC-Produktion über den "Hund von Baskerville" wurde hier gedreht.
Lage: von der B3387 von Bovey Tracey kommend vor Widecombe rechts Richtung Manaton abbiegen, nach ca. 3 km liegt rechts auf einem Hügel der Hound Tor

Becka (oder Becky) Falls

Über eine Höhe von etwa 20 Metern plätschern die Wasserfälle von Becky über große Steinbrocken hinweg. Die Wasserfälle sind nicht sehr spektakulär, aber die Lage zwischen den Bäumen und das sanfte Plätschern des Wassers schaffen eine schöne, erholsame Szenerie.
Lage: Bei Manaton (Foto: Britain on View)

Exeter Cathedral

Eine der imposantesten Kathedralen Großbritanniens ist Exeter Cathedral. Begonnen wurde dieses Meisterwerk der gotischen Baukunst im Jahr 1275. Die Türme der normannischen Vorgängerkirche wurden geschickt in das Querschiff mit einbezogen.
Lage: im Zentrum von Exeter (Foto: Britain on View)

Powderham Castle

Der Sitz des Earl of Devon bzw. der Familie Courtenay wurde vor über 600 Jahren am Ufer des River Exe gebaut. Das Schloß liegt inmitten eines wunderschönen Parks mit Rotwild und ist im Inneren mit viel Geschmack und Eleganz ausgestattet.
Lage: 12 km südlich von Exeter, von der A379 nach Powderham abbiegen


Übersicht Routen

Routenvorschläge Cornwall & Devon

In 14 Tagen von Exeter bis Land's End

Östliches Cornwall & Bodmin Moor - Dartmoor und Devon - Westliches Cornwall

Klicken Sie auf die jeweilige Region, um mehr über die Ziele zu erfahren.

Route 1: Von Exeter ins Dartmoor (2 Tage)
Übernachtung z.B. in Exeter
Tag 1: Exeter Cathedral und Stadtbummel - Powderham Castle
Tag 2: Castle Drogo - Spinsters Rock - Moretonhampstead

Route2: Im Dartmoor (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Moretonhampstead
Tag 1: Becka Falls - Haytor Rocks - Hound Tor - Widecombe-in-the-Moor - Grimpspound
Tag 2: Postbridge Clapper Bridge - Bellever Clapper Bridge - Dartmeet Clapper Bridge
Tag 3: Princetown Prison - Merrivale - Vixen Tor - Tavistock

Route 3: Vom Dartmoor nach Devon (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Tavistock
Tag 1: Okehampton Castle - Lydford Castle & Gorge
Tag 2: Launceston Castle - Wheal Betsy
Tag 3: The Hurlers - Long Tom - Trethevy Quoit - Holy Well - King Doniert's Stone - Bodmin

Route 4: Östliches Cornwall und Bodmin Moor (2 Tage)
Übernachtung z.B. in Bodmin
Tag 1: Tintagel - Boscastle Witchcraft Museum
Tag 2: Bodmin Regimental Museum - Lanhydrock - Fowey

Route 5: Von Fowey bis in den Südwesten (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Fowey
Tag 1: Bummel durch Fowey - Pendennis Castle - Penzance

Route 6: An der Südwestspitze von Cornwall (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Penzance
Tag 1: Penzance - St. Michael's Mount
Tag 2: Tregiffian Burial Chamber - The Merry Maidens - Carn Euny Ancient Village
Tag 3: Chysauster Ancient Village - Lanyon Quoit - Men-an-Tol - Chun Quoit

Hinweis: Die Routenvorschläge setzen in der Regel voraus, dass Sie einen fahrbaren Untersatz (Mietauto, Mietmotorrad) zur Verfügung haben


Weitere Informationen finden Sie im Reise-Spezial oder der Link-Liste
© boarding-time.de, 2003