Reizvolle Insellandschaften im Norden Europas

Die britischen Inseln - ein Naturerlebnis der besonderen Art: Sanfte Hügel, raue Berge, menschenleere Strände und steile Küsten wechseln sich ab mit kargen Mooren und stillen Tälern. Der Himmel hängt oft tief über den grünen, von Schafen weiß gesprenkelten Wiesen. Kräftig wehende Windböen reißen die dramatischen Wolkenformationen immer wieder auf und geben strahlend blauen Himmel frei.

Das ist die Atmosphäre, in der einst die Mythen und Legenden halb vergessener Kulturen entstanden, deren stumme Zeitzeugen darauf warten, von uns neu entdeckt zu werden. Viele großartige Sehenswürdigkeiten und imposante Ruinen erzählen auch heute noch von der Jahrtausende alten, wechselvollen Geschichte der Inseln.

Der skurrile Humor der Einheimischen erschließt sich oft erst auf den zweiten Blick. Hinter einer distanzierten Fassade findet man aber eine herzliche Aufgeschlossenheit und Gastfreundschaft. Fast überall ist man als Gast - nicht als bloßer Tourist - willkommen. Die vielen B&B-Schilder an den Straßen beweisen es.