England - Very british!

England ist heutzutage das umgangssprachlich gebrauchte Synonym für die Insel Großbritannien. Doch im eigentlichen Sinn ist England nur der Teil, der von der "Insel" übrigbleibt, wenn man Wales und Schottland wegrechnet. England ist vor allem im Süden sehr reizvoll. Die berühmte Kathedrale von Canterbury, wunderschön angelegte Gärten, wie der von Stourhead, und natürlich der monumentale Steinkreis von Stonehenge sind absolutes Muß für den Englandreisenden. Doch auch die Piers der alten Seebäder Brighton und Bournemouth lassen auch heute noch den Charme längst vergangener Tage erahnen.




Canterbury Cathedral

Der Hl. Augustinus gründete hier bereits 597 die erste Kathedrale Britanniens und wurde zum ersten Erzbischof von Canterbury ernannt. Im Jahre 1162 wurde Thomas Beckett - der ehemalige Lord Chancellor und Jugendfreund von König Henry II. - Erzbischof von Canterbury. Als er allerdings 1170 hier in der Kathedrale ermordet wurde - er vertrat in der Zwischenzeit offenbar zu kompromisslos die Interessen der Kirche gegen den König - begann zu seinem Grab ein wahrer Pilgerstrom, was ihn später zu einem Märtyrer und Heiligen machte. Leider ist Canterbury heutzutage weniger von Pilgern als von Busladungen an Touristen belagert, doch sollte man sich dieses architektonische Prachtstück, das vom 11. bis ins 15. Jhdt. immer wieder umgebaut, verändert und verschönert wurde, nicht entgehen lassen. Am meisten Ruhe hat man recht früh am Tag oder gegen Abend.
Lage: Im Zentrum von Canterbury

Oxford

Die wohl in aller Welt bekannte Universitätsstadt Oxford hat nicht nur große und berühmte Männer und Frauen hervorgebracht. Die Stadt selbst besitzt neben ihren schönen Colleges, die hauptsächlich aus dem 13. und 14. Jhdt. stammen, noch viele weitere schöne Gebäude und Kirchen und ist wirklich sehenswert.

Malmesbury Abbey

Bereits im Jahr 642 ließ sich hier ein christlicher Orden nieder, die Gründung einer Abtei fand 675 statt. Das heutige Gebäude, eines der drei großen Klöster in Wiltshire wurde um 1180 vollendet und besitzt ein wunderschön gestaltetes Südportal. Nach alten Überlieferungen ist der Turm des Klosters, der im 15. Jhdt. zusammengebrochen ist, sogar über 10 m höher als der von Salisbury Cathedral gewesen. Athelstan, der erste König von ganz England soll hier begraben sein.
Lage: in Malmesbury, an der A429

Castle Combe

Ein besonders schönes und historisch interessantes Dorf ist Castle Combe. Es ist eines der wenigen Dörfer, in denen keine Neubauten oder Veränderungen an bestehenden Häusern vorgenommen werden dürfen, um den einmaligen Charakter des Ortes nicht zu beeinträchtigen.
Lage: Nordwestlich von Chippenham, an der B4039

Bath: Roman Baths Museum

Die heißen Quellen von Bath sprudeln mit ungefähr 46,5 °C aus dem Boden. Sie sind mit rund 30 verschiedenen Mineralien angereichert. Schon um 500 v. Chr. war die Quelle als heilkräftig bekannt. Um 54 n. Chr. gründeten die Römer hier die Siedlung Aquae Sulis und bauten, neben einem Minerva-Tempel, die "Roman Baths", ein Thermalbad mit Kalt- und Warmwasserbecken, Wasserleitungen und Hypocausten. Die Ausgrabungen vermitteln einen guten Eindruck von der Größe der perfekt angelegten Badeanlage. Im 17. und 18. Jhdt. wurde Bath zu einem eleganten und beliebten Bade- und Kurort.
Lage: im Zentrum von Bath (Foto: Britain on View)

Stonehenge

Wie kamen die riesigen Blue Stones von Wales nach Stonehenge? Und wie wurden die Sandsteinfindlinge aus 30 km Entfernung hierher gebracht? Welchem Zweck folgte Stonehenge? All diese Fragen stellen sich die Menschen schon seit Jahrhunderten. Fest steht nur, dass dieser monumentale Steinkreis hier schon seit fast 4000 Jahren steht. Viele Mythen und Legenden ranken sich um dieses Wunderwerk, und egal ob es nun als Druidentempel, Tempel eines Sonnengottes oder als eine astronomische Uhr erbaut wurde, es flößt uns jede Menge Respekt vor der Baukunst unserer Vorfahren aus der Jungsteinzeit ein. Weltkulturerbe. National Trust
Lage: 3 km westlich von Amesbury an der Kreuzung von A303 und A344/A360

Salisbury Cathedral

Salisbury Cathedral, ein Meisterwerk aus dem Mittelalter (1220 wurde der Bau begonnen), ist weltberühmt für seine elegante Schönheit und seine prächtige Kirchturmspitze, mit über 120 m die höchste Englands. Hier wird eine der vier originalen Abschriften der Magna Charta ausgestellt.
Lage: Im Zentrum von Salisbury

Dorchester

Dorset County Museum: Dieses Museum wird seit 1845 von der Dorset Natural History and Archaelogical Society geführt. Hier gibt es unter anderem Ausstellungen zu den prähistorischen (Fossilien, Dinosaurierfunde) und römischen Spuren der Gegend und zur Naturgeschichte.
Lage: High West Street, Dorchester (Foto: Britain on View)

Teddy Bear House: Besuchen Sie die Familie von Edward Bear in ihrem Haus und in ihrer Teddybären-Werkstatt. Lebensgroße Teddybären bevölkern das Haus, liebevoll bekleidet und arrangiert, und machen dieses Museum zu einem Erlebnis sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Nebenbei erfährt man so einiges über Stoffe, Füllungen oder Knopfaugen und die verschiedenen Formen und Arten des beliebten Kuscheltieres. Und im Shop erhält man Kleidung und die passenden Accessoires für Madame und Monsieur Bär.
Lage: Antelope Walk, Dorchester

Maiden Castle

Dieser riesige Ringwall, der aus mehreren labyrinthartig verbundenen Kreisen besteht, umgab bereits in der Eisenzeit um 3000 v. Chr. eine erste Siedlung. Er wurde im Laufe der Jahrtausende immer wieder erweitert, aber erst 43 n. Chr. von den Römern bezwungen. Die Dimensionen dieser Erdfestung sind gewaltig und auch heutzutage kann man sich die Wehrhaftigkeit dieser Festungsanlage noch gut vorstellen.
Lage: ca. 2 km südwestlich von Dorchester, von der A354 ausgeschildert.

The Tank Museum

Über 300 Ausstellungsstücke aus 25 Ländern, alle zum Thema bewaffnete Fahrzeuge, kann man hier besichtigen. Außerdem gibt es eine große Ausstellung über T.E. Lawrence (Lawrence von Arabien).
Lage: In Bovington Camp, von der A352 bei Wool auf kleinere Straße Richtung Norden abbiegen (ausgeschildert)

Corfe Castle

Corfe Castle ist eine der eindrucksvollsten Burgruinen Englands. Diese wichtige mittelalterliche Königsburg, deren Burgfried bereits im 11. Jhdt. von Willian the Conquerer erbaut wurde, liegt hoch oben über dem alten, hübschen Dorf gleichen Namens, auf einem steilen Hügel in den Purbeck Hills. National Trust.
Lage: An der A351 zwischen Wareham und Swanage

Beaulieu

Im Südosten des New Forest liegt Beaulieu, seit 1538 im Besitz der Familie Montagu. Das prachtvolle Palace House, in dem die Familie noch heute wohnt, war früher das Torhaus der Zisterzienserabtei Beaulieu Abbey (1204 erbaut), von der heute nur noch das Refektorium und die Unterkunft der Laienbrüder vollständig erhalten sind. Die Leidenschaft des Hausherrn für Oldtimer ist im National Motor Museum inzwischen zu einer umfangreichen Sammlung von über 250 Fahrzeugen angewachsen.
Lage: An der B3054 bei Beaulieu. Ausgeschildert

Tudor House Museum

In Southhampton, einer ansonsten eher gesichtslosen Stadt, liegt dieses guterhaltene Stadthaus aus dem 16. Jhdt. mit seinem wunderschönem Fachwerk. Eine kleine Sammlung über die Geschichte der Stadt ist hier untergebracht.
Lage: im Zentrum von Southhampton

Winchester

King Alfred's Statue: Bereits 827 wurde Winchester die Hauptstadt des anglo-sächsischen Wessex und blieb es bis ins 11. Jhdt., bis die Normannen das Land übernahmen. Eine Weile war Winchester neben London gleichberechtigte Hauptstadt, doch die Blütezeit von Winchester fiel in das 9. Jhdt, die Regierungszeit von König Alfred I., dem in der High Street ein Denkmal gesetzt wurde.
Lage: High Street, im Zentrum von Winchester

Winchester Cathedral: Diese Kathedrale ist mit 170 Metern die längste mittelalterliche Kirche in Europa. Das sieht man dem Gebäude mit dem wie unvollendet wirkenden Turm von außen gar nicht an. Doch das Innere der Kathedrale, die 1079 begonnen wurde, beherbergt einmalige Kostbarkeiten: das hohe, monumentale Fächergewölbe, die Wandmalereien aus dem 13. Jhdt., ein wunderschön gestaltetes Chorgestühl und das normannische Taufbecken sind nur einige der schönsten Schätze der Kathedrale.
Lage: im Zentrum von Winchester.


Übersicht Routen

Routenvorschläge Südengland

In 10 Tagen durchs südliche England

Route 1: Von der Fähre bis Hampshire (4 Tage)
Übernachtung z.B. in Winchester
Tag 1: Dover oder Ramsgate - Canterbury Cathedral - Winchester
Tag 2: Salisbury Cathedral - Stonehenge
Tag 3: Southhampton Tudor House Museum - Beaulieu
Tag 4: Winchester Cathedral, King Alfred's Statue und Stadtbummel - Dorchester

Route 2: In Dorset (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Dorchester
Tag 1: Dorset County Museum - Stadtbummel Dorchester - Maiden Castle
Tag 2: The Tank Museum - Corfe Castle
Tag 3: Dorchester Teddy Bear House - Bath

Route 3: Von Dorset nach Somerset und Wiltshire (2 Tage)
Übernachtung z.B. in Bath
Tag 1: Roman Baths Museum und Stadtbummel
Tag 2: Castle Combe - Malmesbury Abbey

Route 4: Von Malmesbury nach Oxford (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Malmesbury
Tag 1: Oxford

Im Anschluss: 3 bis 4 Tage London
Übernachtung z.B. etwas außerhalb von London


Weitere Informationen finden Sie im Reisemagazin oder der Link-Liste
© boarding-time.de, 2005