Wales - Croeso y Cymru! Willkommen in Wales!

Cardiff City   Cardiff Umgebung & Rhondda Valleys
Brecon Beacons National Park   Pembrokeshire & Carmarthenshire   Mid Wales
Snowdonia National Park   Nordwales   Anglesey

Brecon Beacons National Park: In den Brecon Beacons mit seinen sanften Hügeln und den vielen Bächen lässt es sich wunderbar wandern. Hier steht auch der höchste Berg von Südwales, der Pen-y-Fan. Der River Usk schlängelt sich mit unzähligen Kanälen und Flussarmen gemächlich durch die Landschaft. Kein Wunder, dass ausgerechnet hier, wo so viel Wasser fließt, die einzige Whisky-Destillerie von Wales ihre Heimat hat. Llanthony Priory, die Zisterzienser-Abtei, die sich tief in den Tälern des Honddu versteckt, ist noch immer ein Geheimtipp.




Brecon Beacons National Park

Der Nationalpark beginnt aprupt am Nordende der Rhondda Valleys. Weite, offene Flächen, grasbewachsene Berge und dichte Wälder wechseln sich ab mit Flüssen, Wasserfällen und Seen. Mitunter kann man, neben Schafherden, auch wilden, scheuen Ponys begegnen. Der größte Berg, der Pen-y-fan (886 m), ist auch der höchste Berg in Südwales und liegt südlich von Brecon. Gern fotografiert und erstiegen wird der Sugar Loaf, ein kegelförmiger Berg bei Abergavenny (596 m), und in den Black Mountains südlich von Hay-on-Wye, die direkt an England angrenzen, kann man wunderbar wandern. Eine der schönsten Strecken durch die Brecon Beacons führt über die A470, aber auch auf dem 50 km langen Monmouthshire and Brecon Canal, der einst zum Transport von Kohle und Industriegütern erbaut wurde, kann man die herrliche Landschaft genießen und von Brecon bis hinunter nach Pontypool fahren.
Lage: Im südlichen Teil von Powys. Im Süden begrenzt durch die Rhondda Valleys, im Osten durch die englisch-walisische Grenze. Westlichster Ort ist Llandeilo, nördlichster Hay-on-Wye.

Usk Valley

Die wunderschöne Landschaft und der fischreiche Fluß Usk laden zum Fischen und Wandern ein. Auf dem Brecon and Abergavenny Canal kann man Boote mieten.
Lage: zwischen Abergavenny und Brecon

Brecon

Am nördlichen Rand des Brecon Beacons National Park, am Zusammenfluß von Usk und Honddu gelegen, strahlt Brecon einen ländlichen und ruhigen Charme aus. Die Ruine des Brecon Castle liegt auf einem Hügel über der Stadt. (Foto: Britain on View)

Brecknock Museum of Country Life: Das Regionalmuseum von Süd-Powys besitzt ein umfangreiches Ausstellungsprogramm zur römischen Vorgeschichte der Region zu Lokal- und Naturgeschichte und zum Landleben der Gegend. Eine Sammlung an so genannten „Lovespoons" rundet die Ausstellungen ab.
Lage: Etwas außerhalb der Stadtmitte von Brecon an der A40 Richtung Abergavenny

Brecon Cathedral: Die Kathedrale und die dazugehörenden Gebäude gehören zu den besterhaltendsten mittelalterlichen Gebäuden in Wales. Der normannische Taufstein und ein goldenes Kruzifix, dem heilende Kräfte zugesprochen wurden, sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Kathedrale.
Lage: Deutlich ausgeschildert in Brecon.

The Welsh Destillers: Welsh Whisky Visitor Centre - Die einzige walisische Destillerie ist mit seiner Ausstellung zur Geschichte des walisischen Whiskys eine einzigartige Attraktion. Das neue Besucherzentrum sollte unbedingt auf der Besuchsliste stehen. Eine Reise durch die Zeit verfolgt die Geschichte des walisischen Whisky vom 4. Jhdt. bis in moderne Zeiten.
Lage: Direkt am westlichen Roundabout von Brecon an der A40/A470

Crickhowell Castle

Diese Burg wurde im 13. Jhdt. erbaut. Heute sind nur noch der Burghügel und die Reste zweier Türme übrig geblieben. Owain Glyndwr eroberte die Burg im 15. Jhdt. und ließ sie schleifen.
Lage: Im Ort Chickhowell

Abergavenny

Eine nette kleine Marktstadt im Usk-Tal am östlichen Rand der Brecon Beacons und ein wunderbarer Ausgangspunkt für Wanderungen in der Gegend. Eine normannische Burg mit Museum und die Abteikirche können besichtigt werden. Am Marktplatz stehen noch einige schöne alte Häuser.

Llanthony Priory

Bereits im 6. Jhdt. wurde hier in stiller und abgelegener Lage am Fluß Honddu eine Kapelle für St. David erbaut. Unter William de Lacey wurde im 12. Jhdt. auf den Überesten der Kapelle eine Abtei erbaut, deren Reste heute noch besichtigt werden können. Als Alternative zum vor allem im Sommer übervölkerten Tintern Abbey empfehlenswert. Eintritt frei
Lage: kleinere Straße von der A465 abbiegend, den Tal des Honddu auf der B4423 folgend

Bronllys Castle

Der runde Turm von Bronllys Castle (12. Jhdt.), einer von zweien dieser Art in Mittelwales, steht auf einem steilen Hügel oberhalb des Ortes.
Lage: An der A479 östlich von Bronllys

Tretower Court & Castle

Tretower ist ein prächtiger Gebäudekomplex aus dem späten 15. Jhdt mit einer Gruppe von mittelalterlichen Gebäuden, die ihresgleichen in Wales suchen. Die Lage im üppigen Tal zwischen Abergavenny und Brecon ist traumhaft. Vom Castle aus dem 12. Jhdt. steht nur noch der Burgfried, das Court House ist noch sehr gut erhalten. Audio-Tour (Tonkassette)
Lage: Von Tretower aus von der A479 abgehend (ausgeschildert), ca. 4 km nordwestlich von Crickhowell. Eintritt im Winter frei.

Carreg Cennen Castle

Die Burg am Gipfel eines mächtigen Kalksteinhügels über dem Fluß Cennen, wurde in den turbulenten Zeit der walisischen Prinzen erbaut. Edward I. eroberte die Burg 1277. Doch immer wieder fiel Carreg Cennen für kurze Zeit unter walisische Herrschaft, wurde aber im 14. Jhdt. als Garnisonsfestung etabliert. Im späten 15. Jhdt. wurde die Burg absichtlich zerstört, um sie nicht in die Hände von Räubern fallen zu lassen. Die Lage auf dem Bergrücken ist spektakulär aber auch taktisch günstig. Eine lange Kalksteinhöhle unter der Burg wurde Teil der Befestigungsanlagen.
Lage: Kleinere Straßen von der A483 abgehend Richtung Trap.


Übersicht Routen

Routenvorschläge Wales

In 42 Tagen von Cardiff bis nach Anglesey

Cardiff & Rhondda Valleys - Brecon Beacons National Park - Pembrokeshire & Carmarthenshire - Mid Wales - Snowdonia National Park - Nordwales - Anglesey

Klicken Sie auf die jeweilige Region, um mehr über die Ziele zu erfahren.

Ein Tipp vorab: Aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten, die Wales bietet, ist es fast unmöglich, das Land an einem Stück zu durchreisen. Wir empfehlen daher, Wales in zwei Etappen zu entdecken: 1. Etappe: Route 1 bis 7 oder 8 und im nächsten Urlaub dann die restlichen Routen.

Route 1: Monmouthshire (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Monmouth
Tag 1: Severn Bridge - Chepstow Castle - Tintern Abbey - Monmouth
Tag 2: Skenfrith Castle - Grosmont Castle - White Castle
Tag 3: Raglan Castle - Roman Legionary Museum Carleon - Cardiff

Route 2: Cardiff und Umgebung (6 Tage)
Übernachtung z.B. in Cardiff
Tag 1: Museum of Welsh Life, St. Fagan's - Ogmore Castle - Armless Dragon Restaurant
Tag 2: Cardiff Castle - Stadtbummel Cardiff - Henry's Café Bar
Tag 3: Caerphilly Castle - Rummer Tavern
Tag 4: Castell Coch - Llancaiach Fawr Manor Living History Museum
Tag 5: Rhondda Valleys - Cyfarthfa Castle Muesum & Art Gallery
Tag 6: Big Pit Mining Museum - Abergavenny

Route 3: Abergavenny und das Usk Valley (2 Tage)
Übernachtung z.B. in Abergavenny
Tag 1: Abergavenny - Llanthony Priory
Tag 2: Usk Valley - Crickhowell Castle - Tretower Court & Castle - Brecon

Route 4: Brecon Beacons National Park (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Brecon
Tag 1: Bronllys Castle - The Welsh Destillers
Tag 2: Brecon Cathedral - Brecknock Museum of Country Life - Brecon Beacons National Park
Tag 3: Carreg Cennen Castle - Carmarthen

Route 5: Carmarthenshire (2 Tage)
Übernachtung z.B. in Carmarthen
Tag 1: Carmarthen Stadtbummel - Carmarthen Museum - Carmarthen Castle
Tag 2: Kidwelly Castle - Pembroke

Route 6: Pembrokeshire Coast (4 Tage)
Übernachtung z.B. in Pembroke
Tag 1: Pembroke Castle - Lamphey Bishop's Palace - Manorbier Castle
Tag 2: Südlicher Teil des Pembrokeshire Coast National Park: Freshwater West - St. Govan's Chapel - Stack Rocks, Stack Pole Head, Greenbridge of Wales
Tag 3: Carew Cross, Mill & Castle - Tenby
Tag 4: Haverfordwest - St. David's Bishop's Palace & Cathedral - Fishguard

Route 7: Über die Preseli Hills nach Cardigan (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Fishguard
Tag 1: Preseli Hills - Pentre Ifan Cromlech Burial Chamber - Cardigan (wem die Strecke nicht zu weit ist, kann auch weiterfahren bis Aberystwyth und spart sich so einen Tag Zwischenübernachtung in Cardigan)

Route8: Cardigan Bay (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Cardigan
Tag 1: Cardigan - Aberystwyth

Route 9: Aberystwyth und die Reservoirs (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Aberystwyth
Tag 1: Aberystwyth - Strata Florida Abbey
Tag 2: Devil's Bridge - Reservoirs in den Elan Valleys
Tag 3: Dyfi Furnace - Machynlleth

Route 10: Über die Cambrian Mountains (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Machynlleth
Tag 1: Dolgellau - Cymer Abbey - Cader Idris
Tag 2: Cambrian Mountains
Tag 3: Lake Vrynwy + Visitor Centre - Welshpool

Route 11: Am Montgomery Canal (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Welshpool
Tag 1: Powysland Museum & Montgomery Canal Centre - Powis Castle - Llangollen

Route 12: Valle Crucis Abbey (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Langollen
Tag 1: Valle Crucis Abbey - Ruthin

Route 13: Im Nordosten von Wales (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Ruthin
Tag 1: Flint Castle - St. Winefride's Chapel - Rhyl

Route 14: Über die Colwyn Bay nach Conwy (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Rhyl
Tag 1: Bodelwyddan Castle - Conwy - Spaziergang über die Stadtmauer zum kleinsten Haus Großbritanniens

Route 15: Conwy und Umgebung (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Conwy
Tag 1: Conwy Castle - Conwy Suspension Bridge - Teapot Museum
Tag 2: Aberconwy House - Trefriw Woolen Mills - Trefriw Spa
Tag 3: Dolwyddelan Castle - Llechwedd Slate Caverns - Blaenau Ffestiniog

Route 16: Über Portmeirion nach Caernarfon (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Blaenau Ffestiniog
Tag 1: Portmeirion - Harlech Castle - Caernarfon

Route 17: Caernarfon und Snowdonia National Park (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Caernarfon
Tag 1: Rundweg durch Caernarfon - Caernarfon Castle
Tag 2: Snowdonia National Park
Tag 3: Penrhyn Castle - Bangor

Route 18: Anglesey (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Bangor
Tag 1: Bangor Museum & Art Gallery - Bangor Cathedral
Tag 2: Menai Bridge - Llanfairpwllgwyngyll - Plas Newydd
Tag 3: Beaumaris Castle - Holyhead - Ellin's Tower

Hinweis: Die Routenvorschläge setzen in der Regel voraus, dass Sie einen fahrbaren Untersatz (Mietauto, Mietmotorrad) zur Verfügung haben


Weitere Informationen finden Sie im Reisemagazin oder der Link-Liste
© boarding-time.de, 2005