Wales - Croeso y Cymru! Willkommen in Wales!

Cardiff City   Cardiff Umgebung & Rhondda Valleys
Brecon Beacons National Park   Pembrokeshire & Carmarthenshire   Mid Wales
Snowdonia National Park   Nordwales   Anglesey

Snowdonia National Park: Der mächtige Mount Snowdon beherrscht die gesamte Region, die vor allem für Wanderfreunde ein lohnendes Ziel darstellt. Wer mehr von der Geschichte wissen will, der sollte unbedingt Caernarfon Castle besuchen, wo seit dem Mittelalter die "Princes of Wales" gekrönt werden. Schieferbergwerke in der Gegend um Blaenau Ffestiniog lassen die dunklen Zeiten der Industriellen Revolution wieder lebendig werden und als Gegensatz dazu wird man in Portmeirion flugs in ein italienisches Dorf versetzt.




Caernarfon

Caernarfon wurde bereits von den Römern besiedelt. Im Segontium Roman Fort am Rande der Stadt kann man die Ausgrabungen des Römerlagers besuchen. Caernarfon Castle und die Stadtmauer dominieren das Stadtbild noch heute. Auf einem etwa 2,5 km langen Rundweg durch die Stadt kommt man an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Stadttoren und historischen Gebäude vorbei.
Lage: an der A487 im Nordwesten von Wales

Caernarfon Castle: Von Edward I. 1293 als Teil seines „Ring of Iron" erbaute Burg. Ein Meisterstück der Ingenieurskunst mit einem eigentümlichen asymmetrischen Grundriß und noch in ausgezeichnetem Zustand. Man sollte sich für den Besuch viel Zeit nehmen, da hier einige Ausstellungen (zum Teil audio-visuell) zum walisischen Kulturerbe, zur Geschichte des Titels „Prince of Wales" und zur Militärgeschichte untergebracht sind. Edward I. arrangierte hier 1284 zur Festigung seines Anspruchs auf Wales die Geburt seines Sohnes, den er dann als ersten englischen „Prince of Wales" ausrief. In dieser Tradition fanden hier 1911 (Prince Edward) und auch 1969 (Prince Charles) die Investuren der letzten beiden „Princes of Wales" statt. Caernarfon ist mit seinen 13 noch vorhandenen Türmen zweifellos die eindrucksvollste edwardinische Festung und eine der größten europäischen Burgen aus dem Mittelalter. Sie trotzte mehreren walisischen Belagerungen. Die Burg war das kraftstrotzendste Symbol der Unterwerfung der Waliser. Innerhalb der von einer mächtigen Stadtmauer umschlossenen Stadt war es Walisern lange Zeit verboten sich niederzulassen. Weltkulturerbe.
Lage: Ortsmitte von Caernarfon

Penrhyn Castle

Große neo-normannische Fantasie-Burg, erbaut zwischen 1820 und 1840 von Thomas Hopper. Beherbergt das einzige Industrial Railway Museum Großbritanniens, einen viktorianischen Garten und eine schöne Kollektion von Gemälden alter Meister. Eine Audio-Tour (Tonkassette) führt einen durch das Schloss. National Trust.
Lage: ca. 2 km östlich von Bangor bei Llandegai an der A5122. Von der A55 und A5 aus beschildert.

Dolgellau

Die Stadt am Fuße des Cader Idris ist ein Zentrum der walisischen Sprache. Von Dollgellau aus kann man gut Ausflüge in den südlichen Snowdonia National Park unternehmen.
Lage: Nördlich von Machynlleth und östlich von Barmouth

Snowdonia National Park

Der Snowdonia National Park schließt fast den gesamten Nordwesten von Wales ein. Im nordwestlichen Teil des Parks gibt es außer dem 1085 m hohen Mount Snowdon, dem Ziel vieler Bergsteiger und Kletterer, viele Seen und Flüsse und Moorlandschaften. Doch auch der restliche Nationalpark lädt zum Wandern ein.
Lage: Im Nordwesten von Wales zwischen Conwy und Machynlleth bzw. Bala und Porthmadog

Cader Idris

Das Bergmassiv des Cader Idris, mit 893 m eine der höchsten Erhebungen im bergigen Mittelwales – nur der Aran Fawddwy östlich von Dollgellau ist höher –, ist südlich von Dollgellau zu finden.
Lage: Südlich von Dolgellau (Foto: Britain on View)

Harlech Castle

Von Edward I. erbaut nach dem Fall des Bollwerks von Castell y Bere. Mitten in Snowdonia liegt die Burg an zentraler Stelle auf einem Felsen. Zwischen 1283 und 1289 erbaut, ist die Stärke und Macht von Harlech immer noch ehrfurchtgebietend. Das von zwei Türmen flankierte Torhaus, in dem heute eine Ausstellung untergebracht ist, sieht uneinnehmbar aus, doch ausgerechnet diese Burg wurde 1404 von Owain Glyndwr erobert. Weltkulturerbe.
Lage: An der A496

Portmeirion

Ein italienisches Dorf mitten in Wales? Wer hier seinen Augen nicht zu trauen glaubt, muß sich eines besseren belehren lassen. Zwischen 1925 und 1972 erbaut, spiegelt das einzigartige Dorf die Vorstellung des exzentrischen Architekten Sir Clough Williams-Ellis von einer typisch italienischen Ortschaft wider: um eine Piazza, die von Rhododendren und Magnolien gesäumt ist, gruppieren sich 50 Gebäude im mediterranen Stil, auch ein Campanile gehört dazu.
Lage: Am nördlichen Ende der Cardigan Bay an der A487, östlich von Porthmadog

Bangor

Am Ufer der Menai Street, die Anglesey vom Festland trennt, gelegen ist Bangor über 1500 Jahre alt. Hier ist der Sitz des nördlichen Teils der University of Wales. (Foto: Britain on View)

Bangor Museum and Art Gallery: Ausstellungen von Möbeln, Kleidung, Archäologie, Lokalgeschichte und mehr.
Lage: Von der A5 Richtung Stadtmitte, in der Nähe des Busbahnhofs

Bangor Cathedral: Möglicherweise die älteste Kirchengründung in Großbritannien (ca. 525 n. Chr.). Das heutige Gebäude stammt zum größten Teil aus dem 16. (19.?) Jhdt.
Lage: Im Zentrum von Bangor

Dolwyddellan Castle

Dolwyddellan Castle, eine walisische Burg und vermutlich der Geburtsort von Llywelyn dem Großen, steht stolz über der kargen Landschaft des Lledr Valley. Der einzelne quadratische Wehrturm aus dem 13. Jhdt., der sich eindrucksvoll über der Landschaft erhebt, ist nicht zu übersehen. Eine Ausstellung über die Burgen der walisischen Prinzen ist im Wehrturm untergebracht.
Lage: An der A470 auf halbem Wege zwischen Blaenau Ffestiniog und Betws-y-Coed

Blaenau Ffestiniog

Kommt man in die Gegend der einstigen Schiefer-Hauptstadt der Schiefergegend im Norden von Wales, könnte man meinen, auf dem Mond gelandet zu sein. Mächtige Abraumhalden der Schieferindustrie färben die Gegend in ein tristes Grau. Dennoch sollte man hier unbedingt Halt machen, um in den Museumseinrichtungen der großen Bergwerke Interessantes über die Geschichte des Schieferbergbaus zu erfahren.

Llechwedd Slate Caverns: Zwei beeindruckende Touren unter Tage führen zur Deep Mine und zur Förderbahn (miners tramway). Unter Tage führt einen der Geist von Sion, eines Bergarbeiterjungen, durch die Zeche. Ein viktorianisches Dorf komplettiert den Besuch mit einer Bank, Geschäften, Miners Arms Pub, Schmiede, lock-up (Gefängnis?), Schuhflicker, Hütten und Ausstellungen
Lage: knapp 1 km von Blaenau Ffestiniog an der A470 (Foto: Britain on View)

Cymer Abbey

An der Mündung des Mawddach – wie die meisten Zisterzienser-Abteien in ruhiger, abgeschiedener Lage – gelegen, wurde Cymer Abbey 1198 unter Führung von Maredudd ap Cynan gegründet. Die Abtei wurde von Llywelyn dem Großen unterstützt.
Lage: 3 km nordwestlich von Dolgellau, an der A494


Übersicht Routen

Routenvorschläge Wales

In 42 Tagen von Cardiff bis nach Anglesey

Cardiff & Rhondda Valleys - Brecon Beacons National Park - Pembrokeshire & Carmarthenshire - Mid Wales - Snowdonia National Park - Nordwales - Anglesey

Klicken Sie auf die jeweilige Region, um mehr über die Ziele zu erfahren.

Ein Tipp vorab: Aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten, die Wales bietet, ist es fast unmöglich, das Land an einem Stück zu durchreisen. Wir empfehlen daher, Wales in zwei Etappen zu entdecken: 1. Etappe: Route 1 bis 7 oder 8 und im nächsten Urlaub dann die restlichen Routen.

Route 1: Monmouthshire (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Monmouth
Tag 1: Severn Bridge - Chepstow Castle - Tintern Abbey - Monmouth
Tag 2: Skenfrith Castle - Grosmont Castle - White Castle
Tag 3: Raglan Castle - Roman Legionary Museum Carleon - Cardiff

Route 2: Cardiff und Umgebung (6 Tage)
Übernachtung z.B. in Cardiff
Tag 1: Museum of Welsh Life, St. Fagan's - Ogmore Castle - Armless Dragon Restaurant
Tag 2: Cardiff Castle - Stadtbummel Cardiff - Henry's Café Bar
Tag 3: Caerphilly Castle - Rummer Tavern
Tag 4: Castell Coch - Llancaiach Fawr Manor Living History Museum
Tag 5: Rhondda Valleys - Cyfarthfa Castle Muesum & Art Gallery
Tag 6: Big Pit Mining Museum - Abergavenny

Route 3: Abergavenny und das Usk Valley (2 Tage)
Übernachtung z.B. in Abergavenny
Tag 1: Abergavenny - Llanthony Priory
Tag 2: Usk Valley - Crickhowell Castle - Tretower Court & Castle - Brecon

Route 4: Brecon Beacons National Park (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Brecon
Tag 1: Bronllys Castle - The Welsh Destillers
Tag 2: Brecon Cathedral - Brecknock Museum of Country Life - Brecon Beacons National Park
Tag 3: Carreg Cennen Castle - Carmarthen

Route 5: Carmarthenshire (2 Tage)
Übernachtung z.B. in Carmarthen
Tag 1: Carmarthen Stadtbummel - Carmarthen Museum - Carmarthen Castle
Tag 2: Kidwelly Castle - Pembroke

Route 6: Pembrokeshire Coast (4 Tage)
Übernachtung z.B. in Pembroke
Tag 1: Pembroke Castle - Lamphey Bishop's Palace - Manorbier Castle
Tag 2: Südlicher Teil des Pembrokeshire Coast National Park: Freshwater West - St. Govan's Chapel - Stack Rocks, Stack Pole Head, Greenbridge of Wales
Tag 3: Carew Cross, Mill & Castle - Tenby
Tag 4: Haverfordwest - St. David's Bishop's Palace & Cathedral - Fishguard

Route 7: Über die Preseli Hills nach Cardigan (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Fishguard
Tag 1: Preseli Hills - Pentre Ifan Cromlech Burial Chamber - Cardigan (wem die Strecke nicht zu weit ist, kann auch weiterfahren bis Aberystwyth und spart sich so einen Tag Zwischenübernachtung in Cardigan)

Route8: Cardigan Bay (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Cardigan
Tag 1: Cardigan - Aberystwyth

Route 9: Aberystwyth und die Reservoirs (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Aberystwyth
Tag 1: Aberystwyth - Strata Florida Abbey
Tag 2: Devil's Bridge - Reservoirs in den Elan Valleys
Tag 3: Dyfi Furnace - Machynlleth

Route 10: Über die Cambrian Mountains (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Machynlleth
Tag 1: Dolgellau - Cymer Abbey - Cader Idris
Tag 2: Cambrian Mountains
Tag 3: Lake Vrynwy + Visitor Centre - Welshpool

Route 11: Am Montgomery Canal (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Welshpool
Tag 1: Powysland Museum & Montgomery Canal Centre - Powis Castle - Llangollen

Route 12: Valle Crucis Abbey (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Langollen
Tag 1: Valle Crucis Abbey - Ruthin

Route 13: Im Nordosten von Wales (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Ruthin
Tag 1: Flint Castle - St. Winefride's Chapel - Rhyl

Route 14: Über die Colwyn Bay nach Conwy (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Rhyl
Tag 1: Bodelwyddan Castle - Conwy - Spaziergang über die Stadtmauer zum kleinsten Haus Großbritanniens

Route 15: Conwy und Umgebung (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Conwy
Tag 1: Conwy Castle - Conwy Suspension Bridge - Teapot Museum
Tag 2: Aberconwy House - Trefriw Woolen Mills - Trefriw Spa
Tag 3: Dolwyddelan Castle - Llechwedd Slate Caverns - Blaenau Ffestiniog

Route 16: Über Portmeirion nach Caernarfon (1 Tag)
Übernachtung z.B. in Blaenau Ffestiniog
Tag 1: Portmeirion - Harlech Castle - Caernarfon

Route 17: Caernarfon und Snowdonia National Park (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Caernarfon
Tag 1: Rundweg durch Caernarfon - Caernarfon Castle
Tag 2: Snowdonia National Park
Tag 3: Penrhyn Castle - Bangor

Route 18: Anglesey (3 Tage)
Übernachtung z.B. in Bangor
Tag 1: Bangor Museum & Art Gallery - Bangor Cathedral
Tag 2: Menai Bridge - Llanfairpwllgwyngyll - Plas Newydd
Tag 3: Beaumaris Castle - Holyhead - Ellin's Tower

Hinweis: Die Routenvorschläge setzen in der Regel voraus, dass Sie einen fahrbaren Untersatz (Mietauto, Mietmotorrad) zur Verfügung haben


Weitere Informationen finden Sie im Reisemagazin oder der Link-Liste
© boarding-time.de, 2005