Kho Samui - Trauminsel unter Kokospalmen

Koh Samui, die Kokosinsel, ist wohl eines der schönsten Traumziele in Asien. Allein der schnuckelige Flughafen, der neben einer Rollbahn aus zwei großen, palmengedeckten Hütten besteht, ist einfach sehenswert.
In der Hauptstadt Na Thom im Westen, die von allen Punkten der Insel über eine Ringstraße gut zu erreichen ist, bekommt man alle Dinge des täglichen Lebens.
Wer es lieber ruhiger mag, der quartiert sich in einem Bungalow an der Nordküste oder im Südwesten ein. Die Strände von Chaweng und Lamai im Osten und Südosten sind dagegen bereits voll erschlossen mit Discos, Nachtclubs und allem, was der Pauschaltourist so braucht.
Bei Ausflügen oder auch auf eigene Faust kann man die vielen schönen Strände, Wasserfälle oder das landwirtschaftlich genutzte Inselinnere erkunden.




Big Buddha

Auf einer kleinen Insel, die über einen Damm mit dem Strand verbunden ist, thront der 12 Meter hohe und 1972 erbaute Big Buddha über dem Kloster Wat Phra Yai. Bereits beim Anflug auf die Insel kann man den goldglänzenden, mit gekreuzten Beinen auf einer Lotusblume sitzenden Buddha ausmachen. Eine lange Treppe, die mit Naga-Schlangen gesäumt ist, führt zur Statue hinauf. Oben angekommen wird man mit einem schönen Ausblick belohnt. Der Big Buddha Beach und der Bophut Beach in der Nähe sind sehr schöne, ruhige Strand, die von Kokospalmen gesäumt sind.
Lage: im Nordosten der Insel; die Ringstraße Nr. 4171 Richtung Flughafen, von dort aus noch etwas weiter fahren zum Big Buddha Beach

Wasserfälle von Namuang

Im Süden der Insel kann man diese Wasserfälle besichtigen, die allerdings während der Trockenzeit manchmal nur ein dünnes Rinnsal bilden. Wenn sich hier nicht zu viele Touristen aufhalten, kann dieser Ort recht ruhig und beschaulich sein.
Lage: im Süden der Insel; von der Ringstraße Nr. 4169 (aus Richtung Chaweng kommend) kurz nach dem Ort Baan Thurian rechts abbiegen (beschildert). Vom Parkplatz aus (Parkgebühren!) sind es nur wenige Meter zu Fuß.

Na Thon

Nathon ist der wichtigste und größte Ort auf Koh Samui. Hier finden sich sämtliche Behörden, das Postamt und der wichtigste Hafen der Insel. Auch wenn es hier keine schicken Einkaufszentren oder spektakulären Sehenswürdigkeiten gibt, lohnt sich ein Spaziergang durch den Ort. An der Hauptstraße befinden sich viele kleine Geschäfte und Restaurants. Außerdem sollten Sie ungedingt einen Gang durch den typisch asiatischen Markt machen, der vor allem Essbares bietet.
Lage: im Nordwesten der Insel an der Ringstraße Nr. 4169

Hin Ta & Hin Yai

Übersetzt heißt diese Felsformation Großvater- und Großmutterfelsen und mit etwas Phantasie lassen sich in die durch Erosion gebildeten Felsformationen die Form männlicher und weiblicher Genitalien hineininterpretieren. Egal, was man hier zu erkennen glaubt oder auch nicht, allein die Lage der Felsen und der schöne Blick sind einen Ausflug wert.
Lage: im Südwesten; von der Ringstraße Nr. 4169 südlich von Lamai links abbiegen (die Felsen liegen an der Südspitze des Lamai Beach)

Maenam Beach

Maenam gehört zu den etwas weniger bekannten, aber dennoch touristisch erschlossenen Stränden der Insel. Der Strand ist feinsandig, das Wasser klar und viele schattenspendende Kokospalmen säumen den Strand. Man kann hier Unterkünfte in allen Preisklassen finden, die meisten Anlagen bieten kleine, gemütliche Bungalows im landestypischen Stil, doch es gibt durchaus auch 5-Sterne-Anlagen mit allem Komfort. Am westlichen Ende des Strandes befindet sich ein kleines, unspektakuläres Kloster.
Lage: im Norden der Insel

Chaweng Beach

Vor 15 Jahren war Chaweng noch ein verschlafenes Fischernest, das höchstens mal von Rucksacktouristen besucht wurde. Doch seit der Eröffnung des Flughafens auf Koh Samui 1989 hat sich Chaweng zum wichtigsten Touristenzentrum der Insel entwickelt. Wer Nachtleben und Unterhaltung sucht, ist hier genau richtig. Der Strand besitzt feinsten, weißen Sand (ist leider manchmal ziemlich bevölkert) und viele Luxushotels, aber auch ein paar kleinere, gemütlichere Anlagen liegen entlang des Strandes und der Hauptstraße von Chaweng. Wer es nicht ganz so hektisch mag, sollte sich ein Hotel am Rande von Chaweng aussuchen.
Lage: im Osten der Insel (Foto: Frank Hofman)

Lamai Beach

Lamai ist der zweitwichtigste Urlaubsort auf Koh Samui. Der lange, feinsandige Strand ist sehr schön, nicht ganz so überfüllt wie Chaweng Beach, aber trotzdem gibt es hier eine Menge Nachtleben und Unterhaltung. Die Unterkünfte rangieren in allen Preisklassen, von luxoriösen Anlagen mit allem Komfort bis hin zu einfachen Cottages.
Lage: im Südosten der Insel (Foto: Frank Hofman)

Ausflüge ins Inselinnere

Ausflüge ins Inselinnere sollte man unbedingt unternehmen. Entweder mietet man sich einen Jeep oder ein Motorrad (Helmpflicht!) oder man bucht eine der überall angebotenen Jeep- oder Safari-Touren. Überall gibt es Überraschendes zu entdecken: Grasende Wasserbüffel, kleine Wasserfälle oder einfach nur schöne Ausblicke. Auch ein Ausflug in die Bergwelt oder die Besichtigung einer Kokosplantage lohnt sich. Denken Sie jedoch daran, dass die wenigsten Straßen abseits der Ringstraße geteert sind und dass viele Schlaglöcher oder durch Regen ausgewaschene Stellen das Fortkommen manchmal sehr erschweren.


Übersicht Routen

Routenvorschläge Koh Samui

5 Aktivitäten als Alternative zum Sonnenbaden

Aktivität 1: Im Nordosten der Insel
Big Buddha - Big Buddha Beach - Bophut Beach

Aktivität 2: Einkaufen und Bummeln in der Hauptstadt
Na Thon Shopping Tour - Na Thon Market

Aktivität 3: Natur erleben
Wasserfälle von Namuang - Hin Ta & Hin Yai-Felsen

Aktivität 4: Die wichtigsten Strände der Insel
Chaweng Beach - Lamai Beach - Maenam Beach

Aktivität 5: Im Inselinneren
Jeep- und Safaritouren - Kokosplantagen - Bergwelt

Hinweis: Die Routenvorschläge setzen in der Regel voraus, dass Sie einen fahrbaren Untersatz (Mietauto, Mietmotorrad) zur Verfügung haben


Weitere Informationen finden Sie im Reisemagazin oder der Link-Liste
© boarding-time.de, 2005