Colcannon (Kartoffel-Kraut-Eintopf)

Kohl, Kartoffeln und Milch – das waren die Zutaten, die auch bei den ärmsten irischen Bauern vorrätig waren. Früher musste Colcannon als Hauptgericht ausreichen, heute serviert man es gerne als Beilage zu z.B. gebratenen Lammkoteletts oder Rindermedaillons.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 300 g Kartoffeln
  • 1 Stange Porree
  • 300 g Weißkohl oder Wirsing
  • 100 ml Milch
  • 50 g Butter
  • geriebene Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer
  • gehackte Petersilie

Die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser ca. 20 min. gar kochen. Abgießen und mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken.

Porree und Kohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. In wenig Salzwasser ca. 10 Minuten kochen.

Milch erwärmen. Kohl und Porree unter die Kartoffeln mischen, die warme Milch und die Butter dazugeben und alles zu einem cremigen Brei vermengen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie untermengen.

Passt gut als Beilage, z.B. zu Lammkoteletts. Wer mag, kann das Colcannon noch mit etwas geriebenem Cheddar überbacken.