Giouvetsi (Fleisch mit Reisnudeln im Tontopf)

Unverzichtbare Zutat für dieses Schmorgericht sind Kritharaki, die kleinen Nudeln in Reisform, die man auch unter dem Namen „orzo“ oder „risone“ im italienischen Feinkostladen bekommen kann. Statt Rind werden auch oft Lamm oder Kalbfleisch verwendet.

Zutaten (für 4-5 Personen):

  • 1 kg Rinderbraten
  • ½ Tasse Olivenöl
  • 2 Dosen Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano
  • 500 g reisförmige, griechische Nudeln (Kritharaki)
  • 100 g Kefalotiri-Käse oder anderer Hartkäse

Das Fleisch in etwa faustgroße Portionen schneiden, waschen und portionsweise in etwas Öl anbraten. In eine große Tonform oder einen Römertopf legen, grob zerkleinerte Dosentomaten, Öl und etwas Wasser zugeben und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Im vorgeheizten Backrohr bei etwa 170 °C etwa 1 ½ bis 2 Stunden garen, bis das Fleisch weich ist.

In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser knapp bissfest garen. Wenn das Fleisch fast weich ist, die Nudeln mit der Sauce vermischen, das Fleisch wieder obenauf legen und alles mit dem geriebenen Käse bestreuen. Noch etwa 10 Minuten überbacken und im Tontopf servieren.