- Boarding-Time - http://www.boarding-time.de -

Limerick

Warum der irische Name „Luimneach“ (öder Fleck) als Name für die Stadt gewählt wurde, weiß heute keiner mehr so recht. Fest steht jedenfalls, dass Limerick die älteste Stadt Irlands ist.

Bereits im 9. Jhdt., als die Wikinger auf Beutezug den Shannon flussaufwärts segelten, gab es hier eine Siedlung, begünstigt durch die strategisch wichtige Lage am Mündungsbecken des Flusses.

Die Geschichte der Stadt ist wechselvoll und hatte auch oft Einfluß auf ganz Irland. So versuchten einst die Dänen (besser bekannt als Wikinger), Irland von hier aus zu erobern – den Normannen gelang es schließlich unter William of Orange. Der daraufhin am Treaty Stone geschlossene Vertrag von Limerick wurde jedoch schon bald gebrochen und verschaffte Limerick den Namen „Stadt des gebrochenen Vertrages“.

In der gesamten Stadt kann man daher viele geschichtsträchtige Gebäude und Sehenswürdigkeiten entdecken. Auch sind einige gregorianische Straßenzüge noch gut erhalten, wie z.B. einige Häuser an der O’Connell Street. Heute leben in der drittgrößten Stadt Irlands etwa 52 000 Menschen.

Der Limerick, ein skurriler Nonsens-Vers, machte Limerick weit über Irland hinaus berühmt – einer der bekanntesten Verse ist:

There was a young lady of Riga,
who smiled as she rode on a tiger.
They returned from the ride
with the lady inside,
and the smile on the face of the tiger.