Caernarfon Castle

Das muss man gesehen haben!

Caernarfon Castle ist eine von Edward I. 1293 als Teil seines „Ring of Iron“ erbaute Burg. Sie ist ein Meisterstück der Ingenieurskunst mit einem eigentümlichen asymmetrischen Grundriß und noch in ausgezeichnetem Zustand. Man sollte sich für den Besuch viel Zeit nehmen, da hier einige Ausstellungen (zum Teil audio-visuell) zum walisischen Kulturerbe, zur Geschichte des Titels „Prince of Wales“ und zur Militärgeschichte untergebracht sind.

Edward I. arrangierte hier 1284 zur Festigung seines Anspruchs auf Wales die Geburt seines Sohnes, den er dann als ersten englischen „Prince of Wales“ ausrief. In dieser Tradition fanden hier 1911 (Prince Edward) und auch 1969 (Prince Charles) die Investuren der letzten beiden „Princes of Wales“ statt.

Caernarfon ist mit seinen 13 noch vorhandenen Türmen zweifellos die eindrucksvollste edwardinische Festung und eine der größten europäischen Burgen aus dem Mittelalter. Sie hielt mehreren walisischen Belagerungen stand und ist das kraftstrotzendste Symbol der Unterwerfung der walisischen Bevölkerung, denn es war ihnen lange Zeit verboten, sich innerhalb der von einer mächtigen Stadtmauer umschlossenen Stadt niederzulassen.
Caernarfon Castle ist zusammen mit Harlech Castle, Conwy Castle und Beaumaris Castle Teil des UNESCO-Weltkulturerbes „Burgen und Stadtmauern von König Edward in Gwynedd“.
Lage: Castle Ditch, Caernarfon LL55 2AY (in der Ortsmitte von Caernarfon)

Link: cadw.gov.wales/daysout/caernarfon-castle/?lang=en