- Boarding-Time - https://www.boarding-time.de -

Irish Stew

Irish Stew war in Irland ein typisches „Arme-Leute-Essen“. Man verwendete das, was man eben hatte: Kartoffeln, Zwiebeln, Rüben und ein Stück Hammelfleisch. Das das Fleisch oft von älteren Tieren stammte, verlor es durch das lange Kochen im Eintopf seine Zähigkeit und trug zu einem schmackhaften und sättigenden Essen bei.

Zutaten (für 4 Personen):

Lammfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden, Zwiebel in Streifen schneiden, Möhren, Sellerie und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden (1 Kartoffel beiseite legen), Kohl und Lauch grobblättrig schneiden.

In erhitztem Öl das Fleisch anbraten. Zwiebel, zerdrückten Knoblauch und Gemüse ohne die Kartoffeln beigeben, mitschmoren lassen, mit Brühe aufgießen, mit Kümmel, Muskat, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Stunde bei leichter Hitze kochen lassen.

Dann Kartoffelwürfel beigeben und noch eine Viertelstunde weiterkochen lassen. Die beiseite gelegte Kartoffel fein raspeln und kurz vor dem Servieren den Irish Stew damit binden. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Tipps: Man kann auch nach Belieben Rindfleisch oder eine Mischung aus Lamm und Rind
verwenden. Außerdem passt jedes beliebige andere Kohl- und Wurzelgemüse wie z.B.
Petersilienwurzel, Mairübchen, Kohlrabi oder Mangold. Wer das Gemüse etwas knackiger mag, gibt einen Teil davon erst mit den Kartoffeln zum Eintopf.

Irish Stew wird am besten direkt im Topf serviert.